21.05.2018 in Bundesverband

Frühjahrsseminar 2018 in Bad Alexandersbad

 

Demonstration in Eger/Cheb am 1. Mai 1938: Einheiten der Republikanischen Wehr unter der tschechoslowakischen Fahne.

 

Eger/Cheb 1938: Nazis und Republikanische Wehr treffen aufeinander

Dr. Thomas Oellermann umriss die Geschichte der „Republikanischen Wehr“ und ging speziell auf die Geschehnisse in Eger/Cheb im Jahre 1938 ein: Die meisten Egerer seien unzufrieden mit der politischen und wirtschaftlichen Situation gewesen und viele betrachteten, seit Hitlers "Machtergreifung" 1933, das Deutsche Reich als Sehnsuchtsland. Die Propaganda der NSDAP wurde nicht durchschaut. Sogar viele fromme Christen glaubten den braunen Versprechungen, dabei war die junge Republik zwischen den Weltkriegen der einzige demokratische Staat in Mittel- und Osteuropa.

15.05.2018 in Ernst und Gisela Paul-Stiftung

Spendenaufruf "Bücherverbrennung"

 

15.05.2018 in Ernst und Gisela Paul-Stiftung

Vorstandsklausur in Ústí nad Labem am 12./13. Mai 2018

 

Die Vorstandsvorsitzenden der Ernst und Gisela Paul-Stiftung, Hans Tomani und Rainer Pasta, mit dem Historiker Dr. Thomas Oellermann bei der Vorstandsklausur in Ústí nad Labem.

 

Sudetendeutsche Autoren und ihre Werke im Fadenkreuz der Nationalsozialisten

Vorstandsklausur der Ernst und Gisela Paul-Stiftung in Ústí nad Labem (Aussig an der Elbe)

Die Vorstandsvorsitzenden der Ernst und Gisela Paul-Stiftung trafen sich am 12. und 13. Mai 2018 in Ústí nad Labem (Aussig an der Elbe) zur Vorstandsklausur. Zusammen mit dem Historiker Dr. Thomas Oellermann sollte ein Aktionsprogramm erarbeitet werden, um die Stiftung wieder mehr in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Da sich derzeit die Bücherverbrennung der Nazis zum 85. Mal jährt und dabei auch einige bekannte Werke sudetendeutscher Autoren verbrannt wurden, beschlossen die Vorstandsvorsitzenden diesen Aspekt für die kommenden Jahre als Arbeitsschwerpunkt aufzugreifen.
 

15.05.2018 in Regionalgruppe Niederbayern-Oberpfalz

Vor 85 Jahren: Bücherverbrennung der Nazis

 

„Das war ein Vorspiel nur, dort wo man Bücher Verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen.“ (Heinrich Heine, 1823)

Als die Bücher brannten

Vor 85 Jahren verbrannten die Nazis Bücher und Schriften in Regensburg - brennende Bücher waren bereis 1933 mächtige Zeichen von Zensur und Bevormundung – auch sudetendeutsche Autoren betroffen
 

14.05.2018 in Regionalgruppe Niederbayern-Oberpfalz

Weiße Rose-Ausstellung in Ústí nad Labem/Aussig

 

In der Weiße-Rose-Ausstellung in Ústí nad Labem/Aussig: v.l. Rainer Pasta, Ursula Weißgräber, Vera Aßmann, Gerhard Bahrenbrügge und Hans-Jochen Otte

 

Seliger-Gemeinde besucht Weiße-Rose-Ausstellung in Ústí nad Labem/Aussig

Zeitgleich zum Besuchs des Stadtmuseums in Ústí nad Labem/Aussig durch die Seliger-Gemeinde fand auch die Ausstellung „Weiße Rose“ statt. Gerne nutzten die Mitglieder der Delegation, die sich zum Gespräch mit dem Direktor des Collegium Bohemicum über den Stand der Dauerausstellung „Die Geschichte der Deutschen in Böhmen“ einfanden, die Gelegenheit sich die Ausstellung in Tschechien anzusehen.

 

Zum Bundesverband

Seliger-Jugend

 

Die Brücke

 

Mach doch mit!

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis