12.04.2019 in Bundesverband

Geburtstagsgrüße 13

 

Weitere Infos zu unserer Geburtstagsaktion finden Sie hier!

11.04.2019 in Regionalgruppe Niederbayern-Oberpfalz

Projekt "Spurensuche" - Vimperk/Winterberg 2019

 

Natürlich darf bei einem Besuch im Böhmerwald das einmalige Naturerlebnis nicht zu kurz kommen. Mit Blick über den Seefilz (v.l.) Karin Hagendorn, Manfred Herbinger, Angelika Krammer, Martina Herbinger, Horst Lausmann, Rainer Pasta, Roman Hajnik und Christoph Krumpholz

 

Ein Hochmoor bricht alle Kälterekorde

Šumava oder das „Rauschen“ der herrlichen Weiten des Böhmerwaldes

Der Seefilz/Jezerní slať ist ein Hochmoor, das zwischen den Dörfern Kvilda/Aussergefild und Horská Kvilda/Innergefild auf einer auf Höhe von 1050 bis 1080 m in der Zone I des Nationalpark Šumava liegt. 1933 wurde eine Zone von 34 ha unter Naturschutz gestellt. Diese wurde 1973 auf 103,5 ha erweitert. Das Moor ist vom Parkplatz aus über einen gefestigten Weg zugänglich. Ein Teil des Weges führt über einen hölzernen Fußweg. Am Rande des Moors kann man vom Aussichtsturm aus den überwiegenden Teil der Landschaft überblicken.

 

10.04.2019 in Regionalgruppe Niederbayern-Oberpfalz

Projekt "Spurensuche" - Vimperk/Winterberg 2019

 

Viele interessante Details zur Stadtgeschichte gab es beim Stadtrundgang mit Lokalhistoriker Roman Hajnik (4.v.li.) zu erfahren. Hier vor dem ehemaligen Hotel „Stadt Passau“ (später Hotel Vltava): (v.l.) Manfred Herbinger, Erwin Hadwiger, Horst Lausmann, Walter Annuß, Martina Herbinger, Bruno-Andreas Dengel, Christoph Krumpholz, Angelika Krammer und Karin Hagendorn

 

Winterberg/Vimperk, das "Tor des Böhmerwaldes"

- das Klima ist hart, das Leben ist hart und die Geschichte ist sehr widersprüchlich, tragisch, eng verwoben mit deutschen Wurzeln ...

 

Im Rahmen der ´Spurensuche´ befasste sich die RG Niederbayern/Oberpfalz auch mit der Entwicklung der Stadt Winterberg/Vimperk. Lokalhistoriker Roman Hajnik führte die Gruppe gekonnt und brachte ihr die wichtigsten Stationen der Stadtentwicklung kurzweilig und unterhaltsam dar.

 

08.04.2019 in Regionalgruppe Niederbayern-Oberpfalz

Projekt "Spurensuche" - Vimperk/Winterberg 2019

 

Starten die Spurensuche der Seliger Gemeinde in Freyung: v.l. Horst Lausmann, Gerald Werner, Karin Hagendorn, Rainer Pasta, Wilfried Stadlbauer, Alfred Ellinger, Angelika Krammer, PStn Rita Hagl-Kehl, MdB, Christoph Krumpholz und Manfred Herbinger

Dokumente zur DSAP im Winterberger Heimatmuseum gefunden

Seliger Regionalgruppe Niederbayern-Oberpfalz startet „Spurensuche“ in Freyung

Die Regionalgruppe Niederbayern-Oberpfalz der Seliger Gemeinde begab sich vom 29.-31. März mit ihrer Vorsitzenden – der Parlamentarischen Staatssekretärin und SPD-Bundestagsabgeordneten Rita Hagl-Kehl – auf „Spurensuche“ um die Geschichte der sudetendeutschen Sozialdemokraten auf deutscher und tschechischer Seite zu ergründen. Die Seliger-Gemeinde ist nach dem ersten Vorsitzenden der damaligen DSAP (Deutsche Sozialdemokratische Arbeiterpartei) in der Tschechoslowakei, Josef Seliger, benannt und versteht sich als Gesinnungsgemeinschaft sudetendeutscher Sozialdemokraten. Einige Mitglieder der SPD vor Ort begleiteten den Besuch der Seliger Gemeinde im Museum.

06.04.2019 in Regionalgruppe Niederbayern-Oberpfalz

Projekt "Spurensuche" - Vimperk/Winterberg 2019

 

Miroslav Knotek (re.) und Roman Hajnik (li.) ließen das jüdische Leben in der Region durch ihre Beiträge wieder aufleben

 

Exkursion zur Synagoge und zum jüdischer Friedhof in Čkyně/Kieselhof 

An die Geschichte der Juden der Region erinnern heute noch die 1828 im Empire-Stil erbaute ehemalige Synagoge und der aus dem 17. Jahrhundert stammender Friedhof (mit rund 500 Grabstätten), die nach umfangreicher Sanierung wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.

100 Jahre DSAP - Seliger Gemeinde

Zur Jubiläumsseite - Zum Geburtstags-Tagebuch

Zum Bundesverband

Seliger-Jugend

 

Die Brücke

 

Mach doch mit!

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis