29.03.2024 in Allgemein von Seliger Gemeinde

In Erinnerung: Zum 25. Todestag von Artur Schober

 

Zur Preci-Anwendung ( (Bei Klick wird diese Infografik von den Prezi-Servern geladen. Details siehe Datenschutzerklärung)

Zum Ausstellungsbeitrag

Zur PDF - Darstellung

29.03.2024 in Allgemein

Für einen Gedenkort in Burghausen

 

Zu Gast bei Radio LORA, München: Max Brym (li.), Kati Wimmer (Mitte) und Christoph Krumpholz (re.)

 

Gedenken an Antifaschist_innen in Burghausen

Radio LORA, München greift das Thema auf und lud zu einer Live-Sendung ein

 

Mitschnitt der Live-Sendung vom 28.03.2024 zum Kampf um ein würdevolles Gedenken an die Antifaschist_innen in Burghausen. Moderiert von Tabea Poczka, zu Gast Max Brym (Autor des Buches Arbeiterwiderstand in Südbayern), Kati Wimmer (Urenkelin des Widerstandskämpfers und langjährigen KZ-Häftlings Alois Haxpointner) und Christoph Krumpholz von der Seliger-Gemeinde Bayern.

27.03.2024 in Allgemein

Für einen Gedenkort in Burghausen

 

Setzen sich für ein würdiges Gedenken ein: Florian Schneider, 1. Bürgermeister (SPD) (li.), Kathi Wimmer, Urenkelin von Alois Haxpointner (Mitte) und Christoph Krumpholz, Seliger-Gemeinde Bayern (re.). 

 

Zeit wird's - Erinnern jetzt

Ein Denkmal für die Burghauser Nazi-Widerstandskämpfer

 

Bei der Podiumsdiskussion für ein würdiges Gedenken an die Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime Zeit am 24.03.2024 im Hotel „Bayerischer Hof“ in Burghausen war Christoph Krumpholz als Vertreter der Seliger-Gemeinde Bayern auf dem Podium mit dabei.

 

26.03.2024 in Allgemein von Seliger Gemeinde

Zum 85. Todestag von Alfred Kleinberg

 

Zur Preci-Anwendung  (Bei Klick wird diese Infografik von den Prezi-Servern geladen. Details siehe Datenschutzerklärung)

Zum Ausstellungsbeitrag

Zur PDF - Darstellung

22.03.2024 in Allgemein von Seliger Gemeinde

seliger-online 18.03.2024 - Abendschule

 

..

Europa und die Sudetendeutsche Sozialdemokratie

Ein Thema, dass die Seliger-Gemeinde 2024 mit vielen Beiträgen und Aktionen dieses Jahr begleiten wird, denn die sudetendeutsche Sozialdemokratie ist ein gewaltiges Thema, dass sich eigentlich durch die ganze Geschichte der DSAP zieht. Unser Blick richtet sich heute auf die ersten Jahre nach dem Ersten Weltkrieg und wie man sich da zum Thema Europa geäußert hat.

21.03.2024 in Allgemein von Seliger Gemeinde

seliger-online 18.03.2024

 

.

.

20 Jahre gemeinsam in der EU. Wie geht es für Deutsche und Tschechen weiter?

Die Seliger-Gemeinde im Gespräch mit Vladimír Špidla, dem ehemaligen tschechischen Premierminister und ehemaligen EU-Kommissar für Beschäftigung, soziale Angelegenheiten und Chancengleichheit.

Am 1. Mai sind es 20 Jahre, dass die Tschechische Republik Mitglied der Europäischen Union wurde. Viele sehen die EU als das feste Fundament, das sich gegen die großen Wirrungen und Herausforderungen unserer Zeit stemmt. Andere hingegen kritisieren die mangelnde Reformbereitschaft der EU, ihre Bürokratie. Zum gemeinsamen Haus Europa scheint es unterschiedliche Meinungen zu geben. Christa Naaß konnte zu diesem spannenden Dialog rund 25 Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet und natürlich unseren Gast Vladimír Špidla begrüßen.

18.03.2024 in Allgemein von Seliger Gemeinde

seliger-online 18.03.2024

 

.

.

20 Jahre gemeinsam in der EU. Wie geht es für Deutsche und Tschechen weiter?

Unser Gast beim heutigen seliger-online um 18 Uhr: Vladimír Špidla, ehemaliger Premierminister und ehemaliger EU-Kommissar

Zugang: https://us06web.zoom.us/j/82921241458

 

10.03.2024 in Allgemein von Seliger Gemeinde

Ausstellung "Böhmen liegt nicht am Meer" - Wien

 

Freuten sich über eine gelungene Ausstellungseröffnung: v.l. Bundesgeschäftsführer der Seliger-Gemeinde e.V. Rainer Pasta, Bezirksvorsteher Marcus Franz (SPÖ), Direktor der Volkshochschule Favoriten Hannes Gmeiner und der Vorsitzende der Seliger-Gemeinde Österreich Volkmar Harwanegg, Gem. Rat a.D.

 

Beitrag zum 150. Geburtstag

Seliger-Gemeinde Österreich präsentiert Ausstellung „Böhmen liegt nicht am Meer“ in Wien Favoriten

WIEN/FAVORITEN: Am 6. März 2024 eröffnete Bezirksvorsteher Marcus Franz (SPÖ) im Beisein viele aktiver und ehemalige Bezirks- und Gemeinderäte die Ausstellung der Seliger-Gemeinde „Böhmen liegt nicht am Meer – Lebenswege sudetendeutscher Sozialdemokraten“ in der Galerie der Volkshochschule Favoriten am Arthaberplatz 18 in Wien. Die Ausstellung ist noch bis Freitag, den 15. März 2024 werktags von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr zu sehen.

05.03.2024 in Allgemein von Seliger Gemeinde

seliger-online 18.03.2024

 

.

20 Jahre gemeinsam in der EU. Wie geht es für Deutsche und Tschechen weiter?

Gespräch zur 20jährigen EU-Mitgliedschaft der Tschechischen Republik mit Vladimír Špidla, ehemaliger Premierminister und ehemaliger EU-Kommissar

 

Am 1. Mai sind es 20 Jahre, dass die Tschechische Republik Mitglied der Europäischen Union wurde. Zum gemeinsamen Haus Europa scheint es heute zwei Meinungen zu geben. Viele sehen die EU als das feste Fundament, das sich gegen die großen Wirrungen und Herausforderungen unserer Zeit stemmt. Andere hingegen kritisieren die mangelnde Reformbereitschaft der EU, ihre Bürokratie. Wie kann es gelingen, dass auch in Zukunft, europaweit, in Deutschland und Tschechien das europäische Projekt Erfolg haben kann? Was muss heute dafür geschehen? Welche Rolle sollte hierbei die Sozialdemokratie spielen.

Diese Fragen wollen wir mit Vladimír Špidla erörtern, der in diesem Jahr den Wenzel-Jaksch-Gedächtnispreis erhalten wird.

Das Gespräch wird moderiert von Christa Naaß, Bundesvorsitzende der Seliger-Gemeinde.

 

In der Abendschule zu den Grundlagen der Geschichte der sudetendeutschen Sozialdemokratie wird anschließend Dr. Thomas Oellermann zum Thema „Europa und die Sudetendeutsche Sozialdemokratie“ sprechen.

 

Zugang: https://us06web.zoom.us/j/82921241458

 

05.03.2024 in Allgemein von Seliger Gemeinde

Frühjahrsseminar 2024

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Seliger-Gemeinde,

im Rahmen unserer Seminarreihe „Nachbar Tschechien – Zukunft mit Tschechien“ laden wir Euch herzlich zu unserem Frühjahrsseminar 2023 ein. Es konnten wieder eine Reihe von hochkarätigen Referent_innen gewonnen werden.

Vorläufiger Seminarbeitrag:

50,-- Euro für Teilnehmer aus Deutschland - plus ggf. Einzelzimmerzuschlag 15,-

25,-- Euro für Teilnehmer aus Tschechien - plus ggf. Einzelzimmerzuschlag 15,--

Fahrtkosten: Übernahme bis zu 50 % ist geplant. Eine konkrete Zusage kann erst Bewilligung der Förderzuschüsse erfolgen. Daher bitte möglichst Fahrgemeinschaften oder andere Verbilligungen nutzen (z.B. 49 Euro-Ticket)

Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt. Wir bitten um Anmeldung bis spätestens 15. März 2024 an folgende Adresse: Seliger-Gemeinde e.V., Bundesgeschäftsstelle, Oberanger 38, 80331 München oder per E-Mail: info@seliger-gemeinde.de. Die Anmeldung ist verbindlich; es ergeht keine weitere Anmeldebestätigung, ausgenommen dies wird bei Berufstätigen vom Arbeitgeber verlangt.

 

Mit freundschaftlichen Grüßen

Christa Naaß und Helena Päßler                               Thomas Oellermann

Bundesvorsitzende                                                    Arbeitskreis Seminare, Präs.Mitglied

05.03.2024 in Allgemein von Seliger Gemeinde

Wenzel-Jaksch-Gedächtnispreis 2024

 

.

.

.

.

Mit einstimmigem Beschluss der Jury vom 13. Januar 2024 festgelegt, erhält der ehemalige Ministerpräsident der Tschechischen Republik, EU-Kommissar und Leiter der Demokratischen Masaryk-Akademie Prag

 

Vladimír Špidla

 

anlässlich des Vertriebenen-Empfangs der BayernSPD im Bayerischen Landtag den Wenzel-Jaksch-Gedächtnispreis.       

 
 

27.02.2024 in Allgemein von Seliger Gemeinde

Jahresmotto 2024

 

Präsentieren das Jahresmotto 2024 der Seliger-Gemeinde: Bundesvorsitzende Christa Naaß, MdL a.D.(Mitte), die beiden ehemaligen Bundesvorsitzenden Dr. Helmut Eikam (2.v.re.) und Peter Becher (re.) und das Präsidiumsmitglied Uli Miksch (li.) sowie der vertriebenenpolitische Sprecher der BayernSPD-Landtagsfraktion Volkmar Halbleib MdL (2.v.li.)

 

Im Dienste der Demokratie – für ein starkes Europa

- Aus dem Leben Emil Werners (1913-1996) -

Seit ihrer Gründung 1951 engagiert sich die Seliger-Gemeinde als Nachfolgeorganisation der Deutschen Sozialdemokratischen Arbeiterpartei in der Tschechoslowakei für ein friedliches und freies Europa, für eine Verständigung zwischen Deutschen und Tschechen. Sie steht in der Tradition derjenigen Sudetendeutschen, die sich als tapfere Demokraten gegen die Nationalsozialisten stellten und hierfür mit Flucht, Verfolgung und Vertreibung büßen mussten. Im Verlauf der mehr als sieben Jahrzehnte hat die Seliger-Gemeinde den deutsch-tschechischen Dialog gestärkt. Sie hat an die demokratische Geschichte der böhmischen Ländern erinnert und sie hat dafür gesorgt, dass der sudetendeutschen Sozialdemokratie würdigend gedacht wurde.

26.02.2024 in Allgemein von Seliger Gemeinde

Jahresrückblick 2023

 

Das Jahresmotto der Seliger-Gemeinde 2023 lautete: „Die Kräfte der Freiheit unterstützen“ im Gedenken an Volkmar Gabert.

 Gerne laden wir Sie zu einem kleinen Jahresrückblick ein:

 

Seliger-Gemeinde - Jahresrückblick 2023

1. Halbjahr              2. Halbjahr

24.02.2024 in Allgemein von Seliger Gemeinde

Gratulation zum Bundesverdienstkreuz an Helmut Eikam

 

Gratulierten für die Seliger-Gemeinde zur besonderen Auszeichnung dem Preisträger und ehemaligen Bundesvorsitzenden Dr. Helmut Eikam (Mitte): v.l. Präsidiumsmitglied Uli Miksch, Bundesvorsitzende Christa Naaß, MdL a.D., der vertriebenenpolitische Sprecher der BayernSPD-Landtagsfraktion Volkmar Halbleib, MdL, sowie der ehemalige Bundesvorsitzende Peter Becher.

 

Helmut Eikam mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Bayerns Sozialministerin Ulrike Scharf händigte Dr. Helmut Eikam aus Schrobenhausener Anfang der Woche bei einer Feierstunde in München das Bundesverdienstkreuz am Bande aus.

Der langjährige Schrobenhausener Kommunalpolitiker Helmut Eikam wurde bei einer Feierstunde am Dienstag in München mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. In ihrer Laudatio würdigte Sozialministerin Ulrike Scharf sein Engagement: "Er hat sich in einer Vielzahl an Ehrenämtern und Funktionen herausragende Verdienste um das Gemeinwohl erworben. Er engagiert sich mit großer Leidenschaft seit vielen Jahrzehnten im gemeinnützigen, sozialen und politischen Bereich". Besonders zu erwähnen ist hiersein ehrenamtliches Engagement für die Seliger-Gemeinde. Eikam war von 2005 bis 2022 deren Bundesvorsitzender. 

 

24.02.2024 in Allgemein von Seliger Gemeinde

Antrittsbesuch bei der Seliger-Gemeinde

 

Mit dabei (v.l.) Präsidiumsmitglied Uli Miksch, die ehemaligen Bundesvorsitzenden Dr. Helmut Eikam, und Peter Becher, Bundesvorsitzende Christa Naaß MdL a.D, die Beauftragte der Staatsregierung Dr. Petra Loibl, MdL und der vertriebenenpolitische Sprecher der BayernSPD-Landtagsfraktion Volkmar Halbleib.

 

Am 23. Februar traf sich die neue Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für Aussiedler und Vertriebene MdL Dr. Petra Loibl mit der Seliger-Gemeinde in der Bundesgeschäftsstelle im Oberanger in München.

Ein informativer und konstruktiver Austausch zwischen der Seliger-Gemeinde und der neuen Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung für Aussiedler und Vertriebene MdL Dr. Petra Loibl, bei dem eine Reihe aktuelle Aufgabenstellungen angesprochen wurde. Natürlich präsentierte sich die Seliger-Gemeinde als die Gemeinschaft der sudetendeutschen Sozialdemokraten, benannt nach Josef Seliger, dem maßgeblichen Führungspersönlichkeit bei der Gründung der tschechoslowakischen Republik 1918/1919. Aus der schwierigen Geschichte, insbesondere der Verfolgung zwischen 1938 und 1945, schöpfen wir die Kraft, uns heue für die Aussöhnung und Zusammenarbeit mit Tschechien sowie gegen neue Demokratiefeinde in beiden Staaten einzusetzen. Vertriebenenarbeit ist schon lange nicht mehr nur Vergangenheitsbewältigung, sondern Arbeit für eine gute Zukunft.

Jahresmotto 2023

Böhmen liegt nicht am Meer

Josef-Seliger (1870 - 1920)

Ausstellung

 

Film

Volkshaus.net

100 Jahre DSAP

Zur Jubiläumsseite - Zum Geburtstags-Tagebuch

Zum Bundesverband

Die Brücke

 

Mach doch mit!

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

gefördert durch:

        

   

Wir bedanken uns bei den genannten Fördermittelgebern für die Unterstützung!