Sozialreportagen von Jaksch

Veröffentlicht am 13.04.2018 in

Großer Erfolg für Jaksch-Buch in Tschechien

2017 erschien im Prager Verlag Academia, dem Verlag der Tschechischen Akademie der Wissenschaften eine tschechische Übersetzung der von Wenzel Jaksch in den Jahren 1924-1928 verfassten Sozialreportagen. Jaksch bereiste in diesen Jahren die deutschsprachigen Gebiete der Tschechoslowakei und zeichnete die Not der Menschen auf. Die Reportagen wurden so auch zu einer Anklage der zu dieser Zeit regierenden übernationalen bürgerlichen Regierung.

Das genannte Buch, das mit einer Förderung des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds herausgegeben werden konnte, erhielt durchgehend positive Kritiken und verkaufte sich wirklich gut. In der verlagseigenen Bestsellerliste belegte es zwischenzeitlich den 3. Platz. Seit einigen Wochen ist das Buch Jakschs landesweit ausverkauft.

Die Übersetzerin des Buches Zuzana Schwarzová wurde nun für ihre Übersetzungsarbeit für den Buchpreis des Verlags Academia nominiert. Letztlich schloss das Buch unter den ersten Dreien ab. Auch dies ein großer Erfolg, der dem Werk und seinem Verfasser neue Aufmerksamkeit schenken wird.

Für 2018 kann eine deutsche Ausgabe angekündigt werden. Mit Geldern der Ernst- und Gisela-Paul-Stiftung konnten die alten Zeitungstexte digitalisiert werden und ein Verlag ist auch bereits gefunden.

 

Josef-Seliger (1870 - 1920)

Ausstellung

 

Film

Volkshaus.net

Jahresmotto 2020

Die Ausschreibung zur Schreibwerkstatt "Die Gedanken sind frei" finden Sie hier!

Jahresmotto 2019

Zur Jubiläumsseite - Zum Geburtstags-Tagebuch

Zum Bundesverband

Seliger-Jugend

 

Die Brücke

 

Mach doch mit!

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

gefördert durch:

        

   

Wir bedanken uns bei den genannten Fördwermittelgebern für die Unterstützung!