Jahresseminar 2022

Veröffentlicht am 16.11.2022 in Allgemein

Elizaveta Shlosberg (r.e) und Alexander Schumski (li.) stellen die Allianz für ein freiheitlich-demokratisches Russland vor und berichten über die russische Opposition in Deutschland

 

Die weißen Krähen - das andere Russland

Die Allianz für ein freiheitlich-demokratisches Russland stellt sich der Seliger-Gemeinde vor

Der Krieg in der Ukraine stellt eine Zeitenwende dar. Er hinterfragt viele bisherige politische Ansätze und wird noch auf eine lange Zeit die europäische Politik dominieren. Am deutlichsten wird bei diesem Konflikt, dass Russland eine demokratische Erneuerung braucht. Wer kann zu einer Demokratisierung des Landes beitragen? Diese Fragen diskutierte die Seliger-Gemeinde am Seminar-Sontag im evangelischen Bildungs- und Tagungszentrum Bad Alexandersbad im Beisein des stellvertretenden Landrats Wolfgang Kreil mit der Allianz für ein freies und demokratisches Russland, insbesondere mit Elizaveta Shlosberg und Alexander Schumski aus Nürnberg.

Thomas Oellermann, Historiker und Präsidiumsmitglied der Seliger-Gemeinde, führte in den Kontext ein: Die Deutsche Sozialdemokratische Arbeiterpartei in der 1. Tschechischen Republik (DSAP) kämpfte 1938 gegen die Nationalsozialisten für Frieden, Freiheit und das Selbstbestimmungsrecht der Völker. Dafür wurden sie verhaftet, ins KZ gesteckt oder sogar ermordet. Vielen blieb nur die Emigration nach Schweden, Großbritannien oder Kanada. Auch im Exil waren sie politisch aktiv im Kampf gegen den Nationalsozialismus bishin zum persönlichen Einsatz in den allierten Armeen. Hier schlug ihnen Verwunderung, ja Unverständnis entgegen: Deutsche kämpfen gegen Deutsche?!  Sie mussten sich immer wieder erklären: „Wir sind die anderen Deutschen, die besseren, demokratischen Deutschen!“

Heute so Ollermann gehe es den Russen, die gegen Putin opponieren nicht anders. Auch sie sind die „anderen Russen“, sie leben im Exil, sie bilden die Opposition. Zwei von ihnen hat die Seliger-Gemeinde nach Bad Alexandersbad eingealden, um mit ihnen zu diskutieren. Elizaveta Shlosberg, 27 Jahre, geboren in Petrozavodsk, Russland, hat Design an der Technischen Hochschule Nürnberg mit Schwerpunkten Grafikdesign, Fotografie und Film studiert. Sie arbeitet als Designerin und leitet ehrenamtlich ein Theaterstudio in Nürnberg. Und Alexander Schumski, geboren 1989 in der damaligen Sowjetrepublik Lettland. Er sei Russe, der gerne russisch spricht, sogar russisch unterrichtet, sagt er. Der Vorstandsvorsitzende von "interbridge Nürnberg" hat sich der "Allianz für ein freiheitlich-demokratisches Russland" angeschlossen.

“Wir nennen uns die ´weißen Krähen´, beginnt Elizaveta Shlosberg ihren Vortrag. Für sie sei es das Ziel, dass von Russland keine Gefahr mehr für Europa ausgehe und dass Russland demokratisch werde. Gegründet habe sich die "Allianz für ein freiheitlich-demokratisches Russland" im Januar 2021 nach der Vergiftung und Verhaftung Alexander Nawalnys. Die Initiative organisierte Proteste auf der Straße, informierte die Bürgerinnen und Bürger und warnte vor der Gefahr, die von Russland ausgehe. Mit gesammeltem Geld unterstützen sie die politischen Gefangenen in Russland. In dieser Zeit entstand vieler Orts das Symbol der Oppositionsbewegung, die weiß-blau-weiße Fahne (hier wurde der rote Balken aus der russischen Flagge weggelassen).

Der Tag der alles änderte

Dann kam der 24. Februar 2022. Für die Aktivisten war der Angriff Russlands auf die Ukraine nur eine Frage der Zeit. So war schon vorher für den 26. Februar eine Demonstartion angekündigt gewesen. Shlosberg berichtete über die Kontaktaufnahme zu Ukraine-Initiativen und über die Gründung der Ukrainehilfe Nürnberg.

 „I´m Russia, I stand with Ukraine“

Die Allianz für ein freiheitlich-demokratisches Russland organisierte auch Gegendemos gegen die bekannten Autokorsos und Propagandaaktionen der Putinfreunde, so Alexander Schumski, der zu dieser Zeit zur Allinaz gestoßen ist.

 

Homepage Seliger Gemeinde

Jahresmotto 2022

Josef-Seliger (1870 - 1920)

Ausstellung

 

Film

Volkshaus.net

100 Jahre DSAP

Zur Jubiläumsseite - Zum Geburtstags-Tagebuch

Zum Bundesverband

Die Brücke

 

Mach doch mit!

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

gefördert durch:

        

   

Wir bedanken uns bei den genannten Fördermittelgebern für die Unterstützung!